Fahrschule Krackhardt Georg Landsberg am Lech 1

Fahrschule Krackhardt Georg

Empfohlener Lernweg

Deutsch

Die Fahrschule in Fotos

Weißes Auto auf einer Landstraße mit einem Fahrschulschild
Weißes Auto auf einer Landstraße mit einem Fahrschulschild
Weißes Auto auf einer Landstraße mit einem Fahrschulschild

Öffnungszeiten

Geschäftszeiten

Montag

Dienstag

Geschlossen

Mittwoch

Geschlossen

Donnerstag

Freitag

Samstag

Sonntag

Geschlossen

Geschlossen

Geschlossen

Geschlossen

Geschäftszeiten
Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
Samstag
Sonntag

Die Stärken der Fahrschule

Deutsch

Du kannst Deinen theoretischen und praktischen Unterricht in diesen Sprachen durchführen.

Zahlungsmöglichkeiten die die Schule für Dich anbietet.

Johann-Arnold-Str. 12A Landsberg am Lech
Website

Bewertungen

Bewertung abgeben

3.5von 5

20 Bewertungen

3.5

0.0

Die Gesamtbewertung wird aus zwei Bewertungen berechnet. Die erste Bewertung ergibt sich aus der durchschnittlichen erzielten Bewertung auf ClickClickDrive und die zweite ergibt sich aus der durchschnittlich erzielten Bewertung des Google My Business Profils.

  • Nov. 9
    1.0

    Nie wieder!! Geht woanders hin!!! Chaos pur. Nach acht Telefonaten mit diversen Ansprechpartnern kann ich sagen: abweichende, unvollständige und sich auch widersprechende Auskünfte erhalten; manchmal auch gelangweilt oder unfreundlich. Keine Checkliste was konkret bis wann von denen oder von mir zu erledigen ist. Die kennengelernten Fahrlehrer waren sehr freundlich und kompetent, hatten aber wenig Zeit bzw. zu viele Schüler parallel. ☹️☹️☹️

  • Sep. 9
    1.0

    Einfach sehr schlecht ich kann nur empfehlen dass die Schule war Katastrophe

  • Aug. 26
    1.0

    Ich habe hier vor gut einem Jahr meinen A1 Führerschein gemacht. Jedoch halte ich es auch nach einem Jahr noch für angebracht und nötig, meine Erfahrungen zu teilen. Die meiste Zeit hatte ich als Fahrlehrer für die Praxisstunden den Christian (glaube, dass er so hieß, ca. 50-55 Jahre alt, Glatze). Und wie soll ich sagen, Christian ist ein ganz besonderer Mensch. Trotz seiner angeblich großen Erfahrung auf dem Motorrad weiß er leider nicht, wie man richtig schaltet. Er wollte mir weiß machen, dass, wenn ich zum Beispiel vor einer Kreuzung abbremse, ich die Kupplung ziehen und komplett bis zum Stand gezogen lassen soll während ich bremse, statt die Gänge einzeln durchzuschalten, um dann im Stand oder im Rollen den richtigen Gang wählen soll. Hat er mich dabei erwischt, so wie mans richtig macht, hat er dies moniert. Wir hatten diesbezüglich einige Diskussionen, nur leider ist Christian sehr stur, sodass die Meinung des Fahrschülers eh nichts wert ist, genauso wie die Meinung eines Diplomingenieurs für Maschinenbau (mein Vater) oder des gesamten Internets. Lieber vermittelt man falsche Fakten, die im Ernstfall durchaus Gefahr bedeuten. Aber das ist dem lieben Christian egal, solange er nicht von seiner (falschen) Meinung abweichen muss. Diese Diskussion hatten wir leider wie schon erwähnt einige Male. Aber dann kam die Nachtfahrt, ich war müde und gereizt und hatte eine Klausur am nächsten Tag. Und ich habe durchaus einige kleine Fehler gemacht, wofür ich auch oft genug unfreundlich angemault wurde. Nach der Nachtfahrt hat mein Vater mich abgeholt. Christian sah das als seine Gelegenheit ein paar Scheine extra zu verdienen und versuchte mich dann noch vor meinem Vater schlecht zu reden mit den gemachten Fehlern, dabei erfand er aber noch emsig ein paar Fehler wie zu schnell fahren dazu. Nachdem ich das anzweifelte, versuchte er mir zu erklären wo das war, ich erinnerte mich gut daran und wusste, dass ich nicht zu schnell gefahren war. Daraufhin erklärte er mir, dass er mit Tempomat hinter mir her fahre und es deshalb natürlich mit Sicherheit sagen konnte. Vielleicht war ihm nicht klar, dass eine 125er auch ein Tacho besitzt. Auch möchte ich hier niemand zu unrecht kritisieren, ich kann also nicht sicher sagen, ob er sich einfach verlesen hatte oder eher Vorwände suchte, um mehr Fahrstunden zu verkaufen. Beides ist jedoch ausgesprochen peinlich, wenn man dann nicht mit sich reden lässt und auf seine Lügen besteht. Aber was soll man auch erwarten von jemandem, der mit 50 Jahren Lebenserfahrung und nach (angeblich) weit über 50k gefahrenen Kilometern auf dem Motorrad immer noch nicht weiß, wie man runter schaltet? Einige Tage später rief ich bei der Fahrschule an um neue Termine zu bekommen. Es stand für mich fest, dass ich nicht bei Christian weitermachen konnte. Ich kam aber nicht mal so weit, um dies mitzuteilen, da ich sofort darüber aufgeklärt wurde, dass Christian nicht mehr mit mir möchte. Dazu hagelte es natürlich Anschuldigungen, wie ich mich denn nur so aufführen konnte, und was das denn soll. Zudem halten sich die Gerüchte, dass Christian bereits ein Mal entlassen wurde und nur aufgrund von Personalmangel wieder eingestellt wurde. Aber das ist ja schließlich nur ein Gerücht... Außerdem verstehe ich trotz Personalmangel nicht, wie so eine Person tragbar ist für eine Fahrschule. Ich will natürlich auch nicht zu unrecht über die Fahrschule herziehen, vieles war okay, mein anschließender Fahrlehrer war absolut in Ordnung. Ich möchte nur jedem Schüler, der nicht verbal missbraucht werden will davon abraten, Christian als Fahrlehrer zu tolerieren. Außerdem wäre eine Entschuldigung seitens Krackhardt angebracht, auch wenn es schade ist, dass ihr nicht konsequent genug seid, den Jungen auf die Straße zu setzen, seid ihr dennoch mit verantwortlich für euer Personal. Und diese Verantwortung solltet ihr auch tragen. Mit freundlichen Grüßen, Peter Hartmann

  • Aug. 26
    1.0

    Totales Chaos! Die Wartezeiten für die Fahrstunden sind oft mehrere Wochen lang. Sommerferienkurs gebucht, aber in den Sommerferien praktisch keine Fahrstunde bekommen!

  • Aug. 19
    1.0

    Inkompetente , man muss lange warten auf Fahrstunden , die dicke Frau im Büro hat keine Anhnung von ihrer Arbeit und sie ist fast immer nervös !!!!!, sie ist Respektlos einfach nicht weiter zu empfehlen.

Sterne