Sollte ich einen Gebrauchtwagen als mein erstes Auto kaufen?

Jeder, der vor Kurzem seine Prüfung in einer Fahrschule bestanden hat und berechtigt ist, ein Auto zu fahren, steht vor dem Problem der Fahrzeugauswahl. In diesem Artikel werden wir versuchen, dir zu erklären, wie man ein Auto für einen Anfänger aussucht. Wir werden dir im Detail sagen, worauf du achten musst, worauf die Wahl basieren sollte und dich über die Vor- und Nachteile von Neu- und Gebrauchtwagen informieren.

Sollte ich einen Gebrauchtwagen als mein erstes Auto kaufen
Foto: Adobe Stock

Teuer oder preisgünstig?

Vor der Wahl des ersten Autos ist es notwendig, ein Budget festzulegen. Du hast zum Beispiel eine Summe von 30.000 Euro, doch lohnt es sich, für diesen Betrag sein erstes Fahrzeug zu kaufen? Natürlich hängt alles von deinen Wünschen ab. Für dieses Geld könntest du natürlich der Besitzer eines guten, neuen Autos werden.  Aber macht ein solcher Kauf Sinn?

Du musst lernen, dieses Auto zu fahren und praktische Fahrkenntnisse erwerben. Fehler sind unvermeidbar und es ist gut, wenn sie keine Spuren an der Karosserie hinterlassen. Normalerweise entstehen trotzdem ein paar Kratzer und Dellen am „Trainingsauto“. Und das ist die bestmögliche Variante. Du stimmst der Aussage sicherlich zu, dass es wehtut, ein teures Auto mit seinen eigenen Händen zu beschädigen.

Der zweite Grund sind die Kosten für die Wartung und Reparatur. Autos verursachen nicht nur beim Anschaffungskostenosten, sondern auch Betriebskosten. So ist ein Budget zu ermitteln für die laufenden Kosten. Diese sollten für ein Neu- und einen Gebrauchtwagen im Vergleich betrachtet werden. Zudem sinkt der Wert eines Neuwagens schneller als, als der eines Gebrauchten.

So sind die besten Optionen für einen Fahranfänger Autos, die bis zu 10-11 Tausend Euro kosten, nahezu unabhängig von deinen monatlichen finanziellen Möglichkeiten fix. Wenn zudem ein zusätzliches Budget zur Verfügung steht, empfehlen wir, auf die Verfügbarkeit einer maximalen Anzahl von aktiven Sicherheitssystemen (ABS, Antriebsschlupfregelung, Bremskraftverteilungssystem usw.) und passiven Sicherheitseinrichtungen (Airbags, Sicherheitsnetze, Fahrspurassistent usw.) zu achten. Diese Notwendigkeit hängt damit zusammen, dass Fahranfänger zu der Gruppe mit einem hohen Unfallrisiko gehören.

Teuer oder preisgünstig
Foto: Adobe Stock

Neu oder gebraucht?

Dies ist eine der wichtigsten Fragen für jeden Fahranfänger. Auf der einen Seite ist ein prestigeträchtiger Neuwagen, auf der anderen Seite ein gebrauchtes, aber preiswertes Fahrzeug. Wir empfehlen, vor der Entscheidung die Vor- und Nachteile beider Optionen zu berücksichtigen.

Die Vorteile eines Gebrauchtwagens sind, wie bereits gesagt, die Möglichkeit, für eine relativ überschaubare Summe Eigentümer eines High-End-Autos zu werden, da solche Autos zuverlässiger zu sein scheinen als die günstigen Optionen. Hier gibt es eine Falle: Sie sind wirklich zuverlässiger, aber nur im Vergleich zu preisgünstigen Autos der gleichen Baujahre. Außerdem weißt du nicht, wie das Auto benutzt wurde: ob der Motor überhitzt war, ob es Schäden gab und die Karosserie repariert wurde, ob das Getriebe abgenutzt ist (vor allem das automatische), ob die Elektronik durch Wasser beschädigt wurde, etc. Dabei ist auch zu berücksichtigen, dass Angebote auf dem Gebrauchtwagenmarkt überwiegend zusätzliche Investitionen vor der Inbetriebnahme erfordern (z.B. Wartung, Beseitigung kleinerer Fehler, die bei der Inspektion des Fahrzeuges nicht bemerkt wurden).

Neu oder gebraucht
Foto: Adobe Stock

Wenn Sie außerdem in der Autoanzeige die Zeile „Eigentümer – 3 und mehr“ sehen, lohnt es sich, nach einer anderen Option zu suchen – das ist selbst für diejenigen klar, die ihr ganzes Leben lang Fußgänger und Beifahrer waren. Zwei Besitzer sind besser, einer ist sehr gut. Im Idealfall natürlich Null 🙂

Lassen wir die emotionalen Auseinandersetzungen über den berauschenden „Geruch eines neuen Autos“ und die Tatsache, dass man der erste Besitzer ist, beiseite. Es gibt sechs objektive Gründe, warum ein Auto aus dem Autohaus die einzig richtige Lösung ist.

1. Technische Perfektion.

Es steht viel auf dem Spiel: erstens die Freude am Fahren und zweitens die Sicherheit. Nicht unbedingt in dieser Reihenfolge. 1998 erhielt Toyota Corolla nur drei Sterne in Euro NCAP Crashtests, 2002 vier und erst 2007 fünf Sterne. Mit jedem Generationswechsel arbeiten die Ingenieure weiterhin intensiv daran, die Sicherheit zu verbessern und fügen oft einige Verbesserungen zum Zeitpunkt der Überarbeitung (Facelift) hinzu. Auf dieser Basis ist es sinnvoll, das gerade in den Markt eingeführte Modell zu übernehmen, nicht dasjenige, das seit vielen Jahren produziert wird.

Und natürlich hat ein altes Modell keine aktuellen Geräte wie ein vollständiges Videoüberwachungssystem, schlüsselloser Zugang, Projektionsdisplay, modernes Multimedia-System usw.

2. Aktuelles Design.

Jedes Unternehmen möchte, dass seine neue Entwicklung besser aussieht als die vorherige. So sind wir: Was vor einigen Jahren noch spektakulär aussah, sieht heute oft altmodisch aus. Auf einer tiefen Ebene spüren wir die Notwendigkeit, das „Filmmaterial“ vor unseren Augen zu aktualisieren. Dieser oder jener Stil ist auf jeden Fall langweilig und je erstaunlicher der Durchbruch des Designers zu seiner Zeit war, desto unangemessener können solche Entscheidungen später aussehen.

3. Rücknahme und Garantie.

Die Möglichkeit, Fahrzeuge von schlechter Qualität zurückzugeben, gehört zu den Grundrechten von Verbrauchern. Bei einem so teuren Kauf, wie einem Auto, ist dieses Recht höchst wichtig. Aber wenn man das Auto bei einer Privatperson kauft, gibt es keine Kaufgarantie. Was auch immer für eine Diagnose du vor dem Kauf stellst, am nächsten Tag kann es zu einer unangenehmen Überraschung kommen.

4. Betriebsbereit.

Das Fahrzeug ist voll funktionsfähig. Daher sind keine zusätzlichen Investitionen erforderlich (ohne zusätzlichen Optionen) und die Betriebskosten sind vollkommen vorhersehbar.

5. Finanz- und Versicherungsinstrumente.

Die besten Kreditangebote sind in der Regel für Neuwagen, denen grundsätzlich auch exzellente Versicherungen mit einer maximalen Abdeckung von potenziellen Problemen angeboten werden.

6. Optionen ohne Alternativen.

Es gibt viel, was du auf dem Gebrauchtwagenmarkt finden kannst. Aber in gewisser Weise ist die Auswahl geringer als bei neuen Produkten. Viele Modelle, die heute verkauft werden, existierten vor einigen Jahren noch gar nicht.

Groß oder klein?

Große Crossovers und Geländewagen sollten bei der Auswahl dieses Kriteriums sofort ausgeschlossen werden.

Natürlich haben sie viele Vorteile: Allradantrieb, Sichtbarkeit und eine robustere Karosserie. Es gibt aber auch Nachteile: Erstens sind sie garantiert weniger manövrierfähig und in der Regel umständlicher in Bezug auf Abmessungen und Lenkung als Kleinwagen. Für den Anfänger spielt all dies eine wichtige Rolle: Rückwärts Fahren, Rückwärts Einparken, Umstellen, Überholen und Vorankommen sind schwerer. Ganz zu schweigen von den Manövern auf beengten Flächen.

Groß oder klein
Foto: Adobe Stock

Fazit: Sicherheit, kompakte Abmessungen und Verfügbarkeit sollten die Orientierungshilfe bei der Suche nach dem ersten Auto sein. Die besten Varianten für einen Neuling sind die Klassen „A“, „B“, „B+“ sowie relativ kleine Crossover.

Kraftvoll oder schwach?

Das Auto für einen Neuling muss über genügend Kraft verfügen, um sicheres Überholen und die Bewegung im Verkehr zu ermöglichen. Motoren bis 150 PS entsprechen diesen Kriterien, unabhängig von dem Typ und der Größe des Fahrzeugs.

Manuell oder Automatik?

Für einen Anfänger ist ein Automatikgetriebe besser. Beim Automatikgetriebe werden unerfahrene Fahrer nicht durch den Schalthebel und das Kupplungspedal abgelenkt.

Manuelles Schalten ist eine Gewohnheit, doch manche Menschen brauchen das nicht. Objektiv ist für einen Stadtwagen, der viel Zeit im langsamen Verkehr verbringt, das „Ruckeln“ eines mechanischen Getriebes überflüssig. Automatikgetrieben wird oft eine niedrige Rentabilität vorgeworfen, aber moderne Automatikmodelle können heutzutage Kraftstoff sparen und die Gänge werden schneller gewechselt, als wenn es jemand selbst macht.

Antriebssystem

Vorteile eines Frontantriebes:

●      Einfachheit, Zuverlässigkeit und niedrige Baukosten, da keine Kardanwelle benötigt wird;

●      Relativ sichere Kurvenfahrt, da die Vorderräder nicht hineingeschoben werden, sondern sie „eingefahren werden“;

●      Erhöhte Geländegängigkeit im Vergleich zum Hinterradantrieb. Dies ist darauf zurückzuführen, dass die Antriebsräder mit der Aggregatmasse im Motorraum belastet sind, was die Traktion erhöht.

Nachteile eines Frontantriebes:

●      Reduzierte maximale Drehwinkel der Vorderräder durch das Vorhandensein von Gleichlaufgelenken auf den drehbaren Rädern;

●      Merklich schlechteres Losfahren und Reifenschlupf (wenn das Gaspedal abrupt betätigt wird), da der Schwerpunkt des Fahrzeugs auf die Hinterachse verlagert wird, was die Traktion der Vorderräder verringert.

Vorteile eines Hinterradantriebes:

●      Hohe Beschleunigungseffizienz durch die Verlagerung des Schwerpunktes auf die Antriebsachse;

●      Verbesserte Verwaltungsinformationen.

Nachteile eines Hinterradantriebes:

●      Erhöhte Möglichkeit des Schleuderns der Hinterachse (insbesondere auf nassen oder ungleichen Straßen) durch übermäßiger Lenkung, erhöhtem Hintergewicht und Drehmomentübertragung auf die Hinterräder.

Vorteile eines Allradantriebes:

●      Verbesserte Lenkbarkeit und Stabilität auf der Straße;

●      Beste Beschleunigungsdynamik (bei gleichen Variablen) durch die Übertragung des Drehmoments auf alle Räder mit einem Minimum an Leistungsverlust beim Reifenschlupf;

●      Beste Geländegängigkeit durch die Möglichkeit, das Drehmoment bei Bedarf auf die Achsen und/oder Räder zu verteilen.

Nachteile eines Allradantriebes:

●      Relativ teure Reparatur und Wartung aufgrund der Komplexität der Bauweise.

●      Erhöhter Spritverbrauch.

Auto kaufen
Foto: Adobe Stock

Das Auto ist ein Partner, mit dem du einen ziemlich langen Vertrag abschließt. Daher ist es besser, sein Auto verantwortungsbewusst auszuwählen. Wird dir dieses Modell in der Zukunft in Bezug auf technische Parameter, Sicherheit, Design, Serviceleistungen usw. gefallen?

 In dieser Hinsicht überzeugen neue Modelle natürlich fast immer gegenüber Gebrauchten.

Vor der Suche nach einem passenden Wagen, kommt natürlich die Suche nach einer passenden Fahrschule. Gern unterstützt das Team von ClickClickDrive bei der Suche

Mehr lesen
FAQ – ClickClickDrive Theorie App