Straßen und Autobahnen in Deutschland. Teil 2: Organisation und Verkehrsregeln

Die Autobahnen in Deutschland haben ein besonderes Geschwindigkeitssystem. Autobahnen wurden ursprünglich für den Hochgeschwindigkeitsverkehr im ganzen Land konzipiert, so dass es in den meisten Fällen keine Geschwindigkeitsbeschränkungen gibt. Die empfohlene Geschwindigkeit beträgt jedoch 130 km/h, denn eine schnellere Geschwindigkeit erhöht die Unfallwahrscheinlichkeit erheblich.

Fahrzeuge mit einer Höchstgeschwindigkeit von weniger als 60 km/h dürfen Autobahnen nicht benutzen.

Rund ein Drittel aller deutschen Autobahnen haben Geschwindigkeitsbegrenzungen, jedoch ist dabei zu beachten, dass die Mindest- und Höchstgeschwindigkeit je nach Verkehrsdichte und Fahrbahnbedingungen variieren kann. Derartige Situationen treten bei Unfällen oder Staus auf.

Verkehrsregeln auf Autobahnen

Deutschland hat recht strenge Gesetzesvorschriften. Die meisten Verstöße werden mit Bußgeldern und Punkten geahndet. 8 Punkte reichen bereits aus, um die Fahrerlaubnis entzogen zu bekommen.

  • Über 0,5 Promille Alkohol im Blut können zu einer Geldstrafe von 500 bis 1500 Euro und 7 Strafpunkten führen.
  • Eine Blutalkoholkonzentration von 1,1 Promille oder mehr ist eine Straftat und führt zu einer Haftstrafe, gefolgt vom Entzug der Fahrerlaubnis.
  • Der Transport von Alkohol in offenen Behältern ist verboten.
  • Das Nutzen von Abblendlicht wird empfohlen.
  • Auf deutschen Autobahnen besteht eine Geschwindigkeitstoleranz, welche bei 3 km/h liegt.
  • Kinder unter 3 Jahren benötigen eine spezielle Sitzhilfe.
  • Kinder unter 12 Jahren und die weniger als 150 cm groß sind, müssen auf der Rückbank sitzen.
  • Das Anlegen von Sicherheitsgurten ist für alle Mitfahrer Pflicht.
  • Es ist dem Fahrer nicht gestattet, ohne Verwendung einer Freisprecheinrichtung zu telefonieren.
  • Es wird empfohlen, ein Ersatzlampenset, einen Verbandskasten und ein Warndreieck mitzuführen. Bei einem Notfall muss Kleidung mit reflektierenden Elementen getragen werden.
  • Die Windschutzscheibe des Fahrzeugs sollte in der Lage sein, mindestens 75% des Lichts durchzulassen und die vorderen Seitenscheiben müssen in der Lage sein, 70% des Lichts durchzulassen.
  • Die Reifen müssen für die Jahreszeit und die Wetterbedingungen geeignet sein.

Tunnel und Mautstraßen

Derzeit (Stand 2019) sind die Autobahnen für PKWs, Motorräder etc. kostenlos nutzbar. Die Einführung einer Pkw-Maut, die nur ausländische Fahrer zur Kasse gebeten hätte,ist zwar seit 2016 geplant, aber momentan erstmal vom Tisch.   

Tunnel und Mautstraßen
Foto: Adobe Stock

LKWs müssen allerdings auf deutschen Autobahnen sehr wohl Maut bezahlen. Die Höhe der LKW-Maut richtet sich nach der Schadstoffklasse des Fahrzeugs.   

Tunnel
Foto: Adobe Stock

Auch wenn die meisten Autobahnen und Straßen für Autos kostenlos nutzbar sind, gibt es manche Straßen und Tunnel in Deutschland, welche mautpflichtig sind:

  • Warnowtunnel – bis zu 4 Euro (je nach Saison);
  • Herrentunnel – 1,90 Euro;
  • Rossfeld Panoramastraße – 8,50 Euro.

Autobahnkreuze und -verkehr, Servicebereich, Ausfahrten

Servicebereiche sind Gebiete, die es den Autofahrern ermöglicht, allen Lebensbedürfnisse auf der Strecke nachkommen zu können: Unterbringung, Betankung und Lebensmitteleinkauf. Die Namen solcher Servicebereiche werden meistens mit Ortschaften oder ortsnahen geographischen Sehenswürdigkeiten in Verbindung gebracht.

Autobahnkreuze und -verkehr, Servicebereich, Ausfahrten
Foto: Adobe Stock

Servicebereiche, welche  in ihrem Gebiet Geschäfte und Tankstellen haben, werden Rastplatz genannt.

Es gibt auf den deutschen Autobahnen sogenannte Autobahndörfer. In diesen Dörfern gibt es Reparaturwerkstätten, Autowaschanlagen, Motels, Restaurants und sogar kostenpflichtige Duschen.

Ausfahrten
Foto: Adobe Stock

Alle Ausfahrten der deutschen Autobahnen sind nummeriert und auf der Karte markiert. Das Ausfahrtsschild weist auf die Autobahnausfahrt hin und es gibt Schilder, die die Entfernung zur Ausfahrt anzeigen, so dass die gewünschte Ausfahrt nicht verpasst werden kann.

Autobahnkreuze von wichtigen und mittlere Autobahnen kreuzen sich nicht auf derselben Ebene.Es sind nur Zusammenführungen oder Trennungen von Verkehrsströmen zulässig.

Die Zusammenstellungen der Autobahnkreuze sind auf den Schildern angegeben und die Autobahnkreuze in Kleeblatt-Form sind recht typisch.

Die geografische Lage Deutschlands führt zu einem enormen Verkehrsaufkommen auf den Straßen. Die folgenden Methoden werden verwendet, um Autobahnen vor einer überhöhten Anzahl von Fahrzeugen zu entlasten:

  • automatische Geschwindigkeitsbegrenzung für jede Fahrspur, abhängig von den Verkehrsverhältnissen;
  • dynamische Verkehrszeichen;
  • Verkehrssensoren zur Beurteilung des Verkehrsaufkommens;
  • Zeitstempelung;
  • das Benutzen des Seitenstreifens als vorübergehende Fahrspur;
  • Überholverbot für Lastwagen.

Umweltzonen

Deutsche Straßen haben oft Umweltzonen, die verhindern sollen, dass Staub und Schadstoffe in die Atmosphäre gelangen. Diese Bereiche sind mit der Aufschrift „Umweltzone“ gekennzeichnet.

Umweltzonen
Foto: Adobe Stock

Für die Durchfahrt durch eine Umweltzone ist eine Plakette erforderlich. Die Kosten liegen zwischen 5 und 15 Euro. Es gibt 3 Arten von Plaketten und je nach Zone ist eine andere Plakette erforderlich.

Um das Antragsformular auszufüllen, wird ein Datenblatt mit Informationen benötigt, über die Umwelteigenschaften deines Fahrzeugs. Die Kosten für die Bearbeitung der Dokumente betragen 6 Euro und die Aufkleber werden in der Regel innerhalb weniger Wochen per Post verschickt. Die Genehmigungen können auch in offiziellen Einrichtungen oder an einigen Tankstellen erworben werden. Die Strafe für das Fehlen des Aufklebers beträgt 80 Euro.

Parkplätze

Das Parken ist in Deutschland meist kostenpflichtig. Der Durchschnittspreis für eine Stunde Parken beträgt 1 Euro. Es gibt 2 Arten von Parkgebühren:

  • für einen bestimmten Zeitraum;
  • nach Ablauf der Parkdauer.

In der Regel beträgt die Parkdauer 2 Stunden, danach muss der Platz verlassen werden  oder erneut geparkt werden. Für die Bezahlung gibt es spezielle Automaten, die Münzen akzeptieren und kein Wechselgeld geben.

Der erhaltene Parkausweis muss an der Windschutzscheibe befestigt werden. Die Strafe für unbezahltes Parken liegt zwischen 5 und 27 Euro für 30 Minuten.

So, wir haben versucht, den Straßen- und Autobahnverkehr Deutschlands bis ins Detail zu beschreiben. Gib uns ein Like, wenn dieser Artikel für dich hilfreich war und folge unserem Blog wir haben immer viele interessante und nützliche Informationen. Und natürlich wünschen wir dir viel Glück auf den Straßen! 🙂
Übrigens, mit unserem Service ClickClickDrive kannst du die für dich am besten geeignete Fahrschule finden.

Mehr lesen
Stau auf Autobahn
Alles über Staus in Deutschland