Fahrschule Reiner Blüchel Lutherviertel 1

Fahrschule Reiner Blüchel

Empfohlener Lernweg

BAIntensiv / Ferien-KurseDeutschVolkswagenSuzuki

Für Fragen oder Termine

030 56837631

Hast du eine Frage? Bitte ruf uns an.

Die Fahrschule in Fotos

junger Fahrer, der gerade seinen Führerschein bekommen hat
junger Fahrer, der gerade seinen Führerschein bekommen hat
junger Fahrer, der gerade seinen Führerschein bekommen hat

Öffnungszeiten

Geschäftszeiten

Montag

Dienstag

Geschlossen

Mittwoch

Donnerstag

Geschlossen

Freitag

Geschlossen

Samstag

Geschlossen

Sonntag

Geschlossen

Geschäftszeiten
Montag
Dienstag

Geschlossen

Mittwoch
Donnerstag

Geschlossen

Freitag

Geschlossen

Samstag

Geschlossen

Sonntag

Geschlossen

Die Stärken der Fahrschule

BA

Klassen für die die Schule Unterricht anbietet.

Intensiv / Ferien-Kurse

Du kannst Deinen Unterricht in kürzester Zeit abschließen.

Deutsch

Du kannst Deinen theoretischen und praktischen Unterricht in diesen Sprachen durchführen.

Volkswagen

Automarken, die die Schule für Dich zum Üben im Fahrunterricht anbietet.

Suzuki

Motorräder, die die Schule für Dich zum Üben im Fahrunterricht anbietet.

Zahlungsmöglichkeiten die die Schule für Dich anbietet.

Augsburger Str. 29, Lutherviertel
(0371) 51 06 80
Website

Bewertungen

Bewertung abgeben

3.0von 5

2 Bewertungen

3.0

0.0

Die Gesamtbewertung wird aus zwei Bewertungen berechnet. Die erste Bewertung ergibt sich aus der durchschnittlichen erzielten Bewertung auf ClickClickDrive und die zweite ergibt sich aus der durchschnittlich erzielten Bewertung des Google My Business Profils.

    Anas Atweh

    Nicht überprüfte Bewertung

    10. August 2017

    Maria Maierle

    Nicht überprüfte Bewertung

    18. April 2017

    Ein Fehler! Die Preise auf der Website sind veraltet und man fühlt sich überrumpelt wenn man dann nach Terminabsprache ins Büro kommt, um sich für die Theorie anzumelden. Hier wird wirklich um jeden Euro gefeilscht was sich auch im Fahrlehrer bemerkbar macht. Der Fahrlehrer hat immer beim Anfahren Gas gegeben, sodass ich ewig gebraucht habe für ein angebrachtes Fahrgespür. Außerdem hat er gerne ewig lange Standpauken gehalten. Kein Erklären und Begründen sondern Schikane. Ganz abgesehen davon, wie die Zeit (besser gesagt bares Geld) vergeht, wenn er dreimal hintereinander die gleiche Frage stellt selbst wenn man beim ersten mal "Weiss nicht" sagt. In meiner 3. DoppelFahrstunde (ich beherrschte erst den 2. Gang und war zu der Zeit nur durch Industriegebiete gefahren) hat er mich durch die Innenstadt zur Hauptverkehrszeit gehetzt. Da ich damals noch nicht wirklich fahren konnte und es für mich ein sehr stressiger Spießrutenlauf war (mehrere Spuren, hohes Verkehrsaufkommen) schließ er die Stunde mit den Worten " Nun wissen Sie wie viele Fahrstunden noch nötig sein werden". Bei Überlandfahrten eine ähnliche Masche, zuerstmal eine sehr schwere anstrengende Route (extreme Steigungen und Gefälle durch den Wald auf einer Spur, wo einem ständig LKW entgegenkamen) um darin die Begründung zu finden mehr Übungsstunden zu machen. Die Autobahn Sonderfahrten kann man nur Einzeln mit einer Übungsstunde ableisten was ziemlich ins Geld geht. Andere Fahrschulen lassen einen locker 2 Sonderfahrten machen damit man die "weg" hat aber der Lehrer bestand darauf immer nur eine Autobahnstunde und eine Übungsfahrt zu machen. Viele Grundfahraufgaben wollte der Lehrer perfektioniert haben, obwohl man in der Prüfung immer die Chance zum korrigieren hat. In einem Rutsch seitlich oder rückwärts einparken wurde bis zum Erbrechen geübt, wobei die Fahrpraxis viel wichtiger gewesen wäre. Außerdem hat er mal mitten in einer Fahrstunde gesagt er hätte einen Termin vergessen und mich im Zentrum "rausgeschmissen".

Seit dem 19.03.2020 bis voraussichtlich den 19.04.2020 sind alle Fahrschulen in Deutschland wegen der Coronavirus Pandemie geschlossen. Deshalb sind aktuell leider keine Beratungstermine möglich